Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© baloncici dreamstime.com Elektronikproduktion | 23 Oktober 2013

Kitron mit verbessertem Auftragseingang

Kitron ASA verzeichnete im 3. Quartal einen verbesserten Auftragseingang, wodurch sich der Auftragsbestand nun auf dem Niveau des Vorjahres befindet.

Der Umsatz für den EMS-Dienstleister belief sich auf NOK 346,6 Millionen, im Vergleich zu NOK 365,8 Millionen im dritten Quartal 2012. Das EBIT fiel im 3. Quartal von NOK 15,4 Mio. auf 7,6 Millionen. Der Nettogewinn fiel ebenfalls; von NOK 5,1 Millionen auf 3,2 Millionen. Der operative Cashflow für das dritte Quartal lag bei minus NOK 33,5 Millionen, im Vergleich zu minus NOK 15,4 Mio. im dritten Quartal des Vorjahres.
{{functions.webify.editors-note}} EUR 1 = NOK 8,10
Dag Songedal , Interims-CEO , kommentiert: "Dieses Quartal zeigt ein gemischtes Bild. Die Umsatz-und Ergebnisentwicklung verlangsamte sich, aber der Auftragseingang stieg. Damit ist der Grundstein für zukünftiges Wachstum gelegt. Wir halten an unserer Strategie zum Ausbau in ausgewählten Märkten fest, während wir gleichzeitig die Verbesserungsprogramme weiter verfolgen." Kitron investiert in Litauen Kitron investiert über NOK 37 Millionen in den Ausbau der Fabrik in Litauen. Zusätzlich zu Kitrons eigenen Investitionen, hat das litauische Wirtschaftsministerium finanzielle Unterstützung von NOK 7 Millionen zugesagt. Die Bauarbeiten beginnen im November 2013. Das Projekt soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen sein. Ausblick Fertigungs-Ramp-up für neue Kunden und ein erhöhter Auftragsbestand stellen die Zeichen auf Wachstum. Für die zweite Jahreshälfte 2013 wird ein Umsatz auf dem Niveau im Vergleichszeitraum von 2012 prognostiziert.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2