Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© photong dreamstime.com Leiterplatten | 30 August 2013

Häusermann: UL-Zertifizierung für Amerika und Kanada

Häusermann, österreichischer Leiterplattenhersteller, ist nach umfangreichen Tests von Underwriters Laboratories (UL) erfolgreich für starrflexible Leiterplatten qualifiziert worden.

Mit den UL-Zertifizierungen E72795 für Amerika und E72795 Kanada trägt Häusermann den Kundenanforderungen Rechnung. „Viele Kunden wünschen bzw. fordern eine UL Kennzeichnung. Die Kennzeichnung bietet Erleichterungen in Fragen der Produkthaftung und bringt eine höhere Anerkennung bei Behörden“, Harald Steininger, Vertriebsleiter von Häusermann, und merkt an: „UL-Zertifizierte und damit auch gekennzeichnete Leiterplatten erhöhen die Exportchancen unserer Kunden in die USA und Kanada.“ UL steht für "Underwriter Laboratories" Inc., einer "non-profit Organisation", die elektronische Geräte und Komponenten auf die Einhaltung amerikanischer Sicherheitsstandards überprüft. Das UL-Prüfzeichen ist der am meisten akzeptierte Nachweis, dass ein Produkt amerikanischen und kanadischen Sicherheitsanforderungen entspricht. Für nordamerikanische Verbraucher, Regulierungsbehörden und Hersteller stellt das UL-Prüfzeichen Nordamerikas ein anerkanntes Symbol für Produktsicherheit dar. Mehr als 17 Milliarden UL-Prüfzeichen erscheinen jedes Jahr auf neuen Produkten. Um die Einhaltung der überprüften Werte zu garantieren, ist ein Follow-Up-Service notwendig. Künftig wird ein von UL eingesetzter Sachverständiger das Leiterplattenwerk in Gars am Kamp regelmäßig besuchen und die Produktion kontrollieren. Auch verpflichtet sich Häusermann in bestimmten Abständen Leiterplatten in den gelisteten Ausführungen bei UL zur Prüfung einzureichen. Dies bietet zusätzliche Sicherheit und Zuverlässigkeit.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2