Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© albert-lozano-dreamstime.com Elektronikproduktion | 15 Juli 2013

RAFI Eltec expandiert in Überlingen

Die RAFI Eltec GmbH ist erfolgreich in die neuen eigenen Firmengebäude in Überlingen umgezogen.

Die Produktionsanlagen und Arbeitsplätze der rund 280 Mitarbeiter wurden verlagert und die Fertigungsprozesse am neuen Standort neu qualifiziert, um die Qualität der Produkte und Dienstleistungen sicherzustellen. Als Tochterunternehmen der RAFI GmbH & Co. KG aus Berg bei Ravensburg konnte die eigenständige RAFI Eltec GmbH in den letzten Jahren ihren eigenen Kundenstamm nachhaltig erweitern und ist inzwischen eine feste Größe der Elektronikbranche in Europa. Die überwiegend in Deutschland, der Schweiz und Österreich angesiedelten Kunden lassen bei RAFI Eltec Ihre bestückten Elektronikbaugruppen und auch komplette Produkte sowohl als Prototypen als auch in Serienstückzahlen produzieren. Die neuen Firmengebäude sind eine Großinvestition der RAFI Eltec, welche durch konstantes wirtschaftlich stabiles Wachstum der vergangenen Jahre möglich und notwendig geworden ist. Im Vergleich zu den bisher angemieteten Flächen vergrößert sich die reine Produktionsfläche um rund 50%. Bisher produzierte die RAFI Eltec GmbH in den gemieteten Gebäuden des Firmengründers der Stephan Elektronik in Überlingen. Durch das stetige Wachstum der letzten 5 Jahre wurden die Kapazitäten durch weitere SMD-Linien, Selektivlötanlagen, einen FlyingProbe-Tester, eine automatische Nutzenfräse, eine Laseranlage und durch automatisierte Montage- und Prüflinien erweitert. Die fehlende Expansionsmöglichkeit am alten Standort, die nachhaltig erfolgreiche Geschäftsentwicklung und das Ziel am Standort in Überlingen weitere Arbeitsplätze zu schaffen, führte maßgeblich zur Entscheidung für den Neubau. Am neuen Firmensitz besteht zudem die Möglichkeit in zwei Ausbaustufen die kommenden Jahre weiter zu wachsen. Die Produktionsfläche von rund 5.000 qm wurde über 47 Meter stützenfrei realisiert und ermöglicht dadurch eine optimale logistisch flexible Ausrichtung der Produktionsprozesse und somit eine Optimierung des Warenflusses. Errichtet wurde insgesamt eine Geschoßfläche von ca. 10.000 qm, bzw. 68.000 cbm umbauter Raum. Das Bürogebäude liegt aufgrund der gewählten Isoliermaßnahmen nahe am Passivhaus – Standard, der Gesamtgebäudekomplex unterschreitet die ENEV ( Energieeinsparverordnung ) um ca. 20 %. Aufgrund der hohen Dämmmaßnahmen erzielt das Unternehmen eine Endenergieeinsparung von ca. 160.000 kW/Stunden pro Jahr. Dies entspricht ca. 50 Einfamilien-Wohnhäusern. Darüber hinaus wird der reale CO²- Ausstoß um 1.000.000 kg ( 1.000 to ) pro Jahr im Vergleich zum bisherigen Gebäude reduziert. Die Photovoltaik-Anlage wird eine Leistung von ca. 208kwp erzeugen. Den, in den Produktionsprozessen entstehenden, hohen Kältebedarf kann das Unternehmen größtenteils durch selbsterzeugten Solarstrom decken. Ein überdurchschnittlich hoher Auftragsbestand, Neuproduktanläufe in der Serienproduktion und nicht zuletzt gewonnene neue Kunden lassen RAFI Eltec sehr positiv in die Zukunft blicken.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1