Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© luchschen dreamstime.com Elektronikproduktion | 04 Juli 2013

GÖPEL electronic erweitert GATE-Programm

GÖPEL electronic hat das dänische Unternehmen CIM Industrial Systems A/S in sein globales Allianzprogramm GATE (GOEPEL Associated Technical Experts) aufgenommen.
CIM wird sich zukünftig vor allem um spezielle Applikationsentwicklungen und die praktische Umsetzung neuer JTAG/Boundary-Scan-Lösungen sowie deren Integration in bestehende Testsysteme kümmern. „Die Partnerschaft mit CIM bedeutet die Einbindung eines weiteren erfahrenen und technisch versierten Technologie-Anbieters in unsere Allianz-Plattform“, sagt Frank Amm, GATE-Programm-Manager bei GÖPEL electronic. „Vor allem die Applikationsunterstützung dänischer Kunden und Anwender sowie der lokale Support sind Schlüsselelemente dieser strategischen Zusammenarbeit. Die neue GATE-Partnerschaft ermöglicht uns zudem, flexibler auf die zahlreichen Kundenanfragen zu reagieren.” „Wir haben mit der Firma CIM schon seit längerem an verschiedenen Projekte mit integrierten Werkzeugen von GÖPEL electronic zum Test und zur Programmierung elektronischer Baugruppen zusammengearbeitet”, fügt Lars Kongsted-Jensen, Geschäftsführer des Distributors EP-TeQ für Skandinavien und das Baltikum, hinzu. „Daher ist es eine natürliche Erweiterung unserer Beziehungen, um eine breite Aufstellung zur steigenden Nachfrage nach Embedded System Access (ESA) Technologien vorzubereiten.“ „Die Komplexität moderner Baugruppen und Produkte, für die wir Testplattformen entwickeln, erhöht sich durch die steigende Anzahl an eingesetzten BGAs, SoCs und weiteren Bauteilen kleinster Bauart. Die benötigten Alternativen zum schwindenden Zugriff über Nadelbettadapter sehen wir in den Boundary-Scan-Produkten von GÖPEL electronic, die uns viele neue Testmöglichkeiten bereitstellen, von denen unsere Kunden profitieren können”, sagt Morten Pedersen, Geschäftsführer von CIM Industrial Systems A/S. „Diese strategische Kooperation erhöht auch unser Fachwissen in diesem Testsektor, was einen Wertezuwachs für unsere Kundenbeziehungen bedeutet.“ CIM Industrial Systems A/S mit Hauptsitz in Struer/Dänemark wurde als “Selected Member” in das GATE-Programm aufgenommen. Neben der Integration von GÖPEL electronics Hard- und Software-Plattformen, entwickelt CIM Test- und Validierungslösungen und wird zukünftig auch kundenspezifische Trainings und Seminare durchführen. Dabei liegt der Hauptfokus auf den Embedded System Access (ESA) Technologien.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2