Anzeige
Anzeige
© stanisa martinovic dreamstime.com Elektronikproduktion | 02 Juli 2013

exceet wird Lieferant der Londoner Oyster Card

exceet Card Group AG, ein europäisches Unternehmen für RFID, Dual Interface und Chipkartenproduktion, hat einen 4-Jahresvertrag mit „Transport for London“ unterzeichnet.

„Transport for London“ ist verantwortlich für das gesamte Londoner Transportsystem. exceet erhielt den Auftrag, etwa 6 bis 8 Millionen Smartcards pro Jahr für „Transport for London“ zu liefern. Die sogenannte Oyster Card wird für öffentliche Verkehrsmittel im Großraum London genutzt und gilt für sämtliche Verkehrsarten. Dazu zählen die London Underground, das Londoner Bus-System, die Docklands Light Railway (DLR), die Londoner S- und Straßenbahnen, einige Flussschifffahrtsunternehmen sowie die meisten Linien der National Rail im Großraum London. Es handelt sich um eines der weltweit umfangreichsten und prestigeträchtigsten Transportprojekte. Täglich werden im Transport for London-Netzwerk über 10 Millionen Einzelfahrten unternommen. Das bestehende Zahlsystem muss dabei über 10 Millionen Transaktionen pro Tag bewältigen. Daher ist eine absolut sichere und zuverlässige Lösung Grundvoraussetzung für den Erfolg eines solchen Großprojektes. Dies wird durch einen erfahrenen Anbieter wie exceet Card Group gewährleistet. exceet produziert kontaktlose Smartcards auf Grundlage der NXP MIFARE DESFire EV1 Halbleitertechnologie. „Mit unseren hochmodernen Produktionsanlagen und unserer langjährigen Erfahrung in der Herstellung und Lieferung von Smartcard-Technologien im Öffentlichen Nahverkehr können wir „Transport for London“ dabei helfen, Ticketbetrug zu verhindern und die Kosten für Wartung und Bargeld-Handling zu reduzieren. Gleichzeitig unterstreicht dieser wichtige Auftrag unsere hohe Fachkompetenz auf dem Smartcard-Markt“, erklärt Robert Wolny, Vorstand der exceet.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1