Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© grzegorz kula dreamstime.com Leiterplatten | 08 Mai 2013

Solides Ergebnis im 4. Quartal für AT&S

Der österreichische Leiterplatten-Hersteller AT&S beendet das GeschĂ€ftsjahr mit einem Gesamtumsatz von rund EUR 542 Mio., rund 5 % ĂŒber dem Vorjahr.
Die AT&S Gruppe schließt das GeschĂ€ftsjahr 2012/13 mit einem Umsatz von rund EUR 542 Mio. ab und liegt damit rund 5% ĂŒber dem Vorjahr. Das Konzernergebnis fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2012/13 ist vor allem aufgrund der erhöhten Abschreibung von rund EUR 27 Mio. im Vorjahr auf rund EUR 14 Mio. gesunken. © AT&S Angesichts der guten Auslastung in der zweiten JahreshĂ€lfte konnte im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung) von rund EUR 102 Mio. erwirtschaftet werden, was zu einer Reduktion des Nettoverschuldungsgrades auf rund 70% gefĂŒhrt hat (rund 86% im Wirtschaftsjahr 2011/12). "In den letzten sechs Monaten lag die Auslastung in unseren Werken auf gutem Niveau. Wir verzeichneten eine deutlich verbesserte Nachfrage nach unseren hochwertigen HDI-Leiterplatten im Mobile Devices Bereich. Im Automotive-Bereich lag die Nachfrage ĂŒber dem Vorjahr. Im Medizintechnik-Bereich konnten wir die gute Entwicklung konsequent fortsetzen. Erfreulich ist auch, dass es zu einer verstĂ€rkten Nachfrage nach unserer ECP-Technologie im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr kam", resĂŒmiert CEO Andreas Gerstenmayer die GeschĂ€ftsentwicklung.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2