Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 14 Dezember 2006

Siemens erhält Milliarden-Auftrag

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat das Projekt "Herkules" zur Modernisierung der Computersysteme der Bundeswehr beschlossen und dafĂŒr rund 7 Mrd. Euro bewilligt. Ein Großteil davon geht an Siemens.
Das Projekt "Herkules" zur Modernisierung des Computersystems der Bundeswehr kostet mehr als 7 Mrd. Euro und erfolgt durch ein Konsortium aus Siemens und IBM. Über einen Zeitraum von zehn Jahren soll fĂŒr die Bundeswehr ein neues vernetztes Computersystem aufgebaut werden. Die Siemens-IT-Sparte SBS und IBM sollen 140.000 PCs und mehr als 700 Großrechner installieren. Hinzu kommen Tausende neuer Telefone. Die IT-Gesellschaft, an der der Bund zu 49,9 Prozent, das Konsortium zu 50,1 Prozent beteiligt sein werden, soll "BWI Informationstechnik GmbH" heißen. An wen das Konsortium die AuftrĂ€ge fĂŒr PC, Server und anderes GerĂ€t vergibt, steht noch nicht fest. Als aussichtsreichster Kandidat fĂŒr die Lieferung der Computer gilt Fujitsu Siemens Computers (FSC). Auf die Siemens-Datenservicesparte SBS sollen laut einem Bericht der Financial Times Deutschland etwa 60 Prozent des Auftragsvolumens von gut 7 Mrd. Euro entfallen, der Rest gehe an den US-Konsortialpartner IBM.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1