Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© olgalis dreamstime.com Elektronikproduktion | 22 April 2013

Auch der Altstandort von Q-Cells ist verkauft

Das ehemalige Q-Cells-Gelände in Bitterfeld-Wolfen hat ab 1. Mai 2013 einen neuen Eigentümer: Insolvenzverwalter Henning Schorisch hat das knapp 41.000 Quadratmeter große Areal an die Fuchs Haus und Grund Verwaltung GmbH verkauft.

Bereits seit 2009 stand das alte Betriebsgelände der Q-Cells SE in Bitterfeld-Wolfen leer. Das dürfte sich nun ändern. Am 10. April hat Insolvenzverwalter Schorisch den Kaufvertrag mit der Fuchs Haus und Grund Verwaltung GmbH unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Fuchs Haus und Grund Verwaltung GmbH, eine Projektentwicklungsgesellschaft aus dem bayrischen Berching, will wieder Gewerbe auf dem stillgelegten Firmenareal ansiedeln. „Wir konnten bereits erste Gespräche mit Interessenten führen und sind zuversichtlich, das Gelände bald wieder beleben zu können“, berichtete Robert Fuchs von der Fuchs Haus und Grund Verwaltung GmbH. Die Q-Cells SE hatte im Frühjahr 2012 Insolvenz anmelden müssen. Als Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Henning Schorisch bestellt. Schorisch gelang es im Oktober 2012 – durch den Verkauf an eine Tochter der Hanwha Chemical Corporation – Q-Cells zu retten. Ein Großteil der Mitarbeiter ist im Unternehmen fortbeschäftigt und die deutschen Standorte in Sachsen-Anhalt und Berlin erhalten. Der Verkauf des Betriebsgeländes in der Guardianstraße 16 ist ein weiterer Erfolg. Das knapp 41.000 Quadratmeter große Areal – nahe der Autobahn 9 – war das ursprüngliche Betriebsgelände von Q-Cells. 2009 zog das Photovoltaik-Unternehmen auf ein größeres Gelände um.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-1