Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dimitry romanchuck dreamstime.com Leiterplatten | 02 April 2013

Schweizer: Umsatz im Rahmen der Erwartungen

Die Schweizer Electronic AG hat heute ihre Ergebnisse fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2012 veröffentlicht. Die UmsĂ€tze lagen mit 100,2 Mio. Euro im Rahmen der Guidance.
Im GeschĂ€ftsjahr 2012 wurde ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und vor Sondereffekten von 5,2 Mio. Euro (Vorjahr 8,3 Mio. Euro) erzielt. Damit lag die EBIT-Marge bei 5,2% (Vorjahr 7,9%). Trotz der konjunkturellen Unsicherheiten des vergangenen Jahres ist es Schweizer auch im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr gelungen, die Bilanzstrukturen auf einem sehr guten Niveau zu halten. Am Ende des Jahres 2012 betrug das Eigenkapital 40,9 Mio. Euro (Vorjahr 42,0 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote lag bei 57,1% (Vorjahr 59,0%). Die Nettover- schuldung war mit 1,0 Mio. Euro (Vorjahr -1,1 Mio. Euro) weiterhin auf niedrigem Niveau. Das Jahresergebnis blieb mit 0,7 Mio. Euro (Vorjahr 6,5 Mio. Euro) unter den Werten des Vorjahres. Eine Abwertung der Beteiligung an Meiko Electronics um 2,8 Mio. Euro hat das Finanzergebnis belastet. Diese Maßnahme war notwendig geworden, weil eine Reduzie- rung der Bewertung der Meiko Aktie am Kapitalmarkt eingetreten ist. Somit ist die Meiko- Beteiligung mit 1,8 Mio. Euro (vormals 4,6 Mio. Euro) in den Finanzanlagen bewertet. Im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr konnte das Unternehmen bereits 32% des Umsatzvolumens mit Produkten und Lösungen aus den Schwerpunkten Leistungselektronik, Embedding und Systemkosten-Reduktion verzeichnen. Der Erfolg solcher Lösungen zeigt sich u.a. durch den historisch höchsten Umsatz mit Kunden aus dem Automobilsektor, dessen Anteil in 2012 65,3 Mio. Euro betrug.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-1