Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cumypah dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 März 2013

Atlas Elektronik und das Einsatzsystem der Fregatte F124

Atlas Elektronik und Thales Deutschland sind beauftragt, das Einsatzsystem der deutschen Fregatten der Klasse F124 zu modernisieren.

Kürzlich unterschrieben die beiden Geschäftsführer in Koblenz im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) den entsprechenden Vertrag. Das aus den beiden Unternehmen bestehende Konsortium „Hardwareregeneration CDS F124“ wird bis 2017 die Hardware des Combat Direction System (CDS, entspricht Führungs- und Waffeneinsatzsystem) erneuern sowie die Software anpassen und modernisieren. Der weitreichende Einsatz kommerzieller Hard- und Software macht diesen Austausch erforderlich, da die Entwicklung in diesem Bereich mit hoher Geschwindigkeit voranschreitet. Dabei kann aufgebaut werden auf dem Wissen und den Erfahrungen aus der Bau- und Nutzungsphase der F124, an dem beide Unternehmen beteiligt waren. Der Auftrag umfasst die drei Fregatten „Sachsen“, „Hamburg“ und „Hessen“ sowie das Erprobungs- und Ausbildungszentrum (EZ/AZ) in Wilhelmshaven und die Reference Maintainer and Training Site (RMTS) in Den Helder. Die Arbeiten werden so gesteuert und gestaltet, dass die Schiffe zur Umrüstung nicht aus dem Dienst genommen werden müssen. Inhaltlich geht es um den Austausch der obsoleten Konsolenrechner, des Data Recording Modules sowie verschiedener Netzwerkanteile durch Komponenten neuester Generation. Dabei wird auch die Versorgungsfähigkeit nicht regenerierter, für das Echtzeitverhalten jedoch kritischer CDS-Anteile hergestellt. Gewollter Nebeneffekt ist, dass die Rechnersysteme nach erfolgter Hardwareregeneration künftig ausreichend Kapazität für die Integration neuer Subsysteme und zukünftiger CDS-Funktionalitäten bieten. Volker Paltzo, Geschäftsführer der Atlas Elektronik und Peter Obermark, Geschäftsführer der Thales Deutschland sagten: „Die Fregatten der Klasse F124 gehören weltweit zu den modernsten und leistungsfähigsten Schiffen ihrer Art. Wir sind stolz darauf, denn es ist ein Vertrauensbeweis, dass mit Atlas Elektronik und Thales zwei international führende Systemhäuser diese Schiffe in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Marine für die Anforderungen der kommenden Jahre rüsten sollen.“
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2