Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tecnotron Elektronikproduktion | 12 März 2013

Tecnotron investiert in Maschinenpark

Mit modernster Technologie 'Made am Bodensee' bewältigt die tecnotron elektronik gmbh jede Herausforderung am neuen Standort in Wildberg.

Das jüngste 'Familienmitglied' in der neuen Fertigungshalle sorgt zudem für ein Höchstmaß an Flexibilität. Durch die ASSCON VP 2000 inline kann bei tecnotron gelötet werden, ohne die Prozessparameter für jedes Produkt neu anzupassen. Die Dampfphase bietet somit einen konstanten Lötprozess für alle Anwendungen. Zudem können viele unterschiedliche Baugruppen in kurzer Zeit mit dem gleichen Lötprofil gelötet werden, was mit dem normalen Reflow-Löten oft nicht möglich ist. Im Vergleich zum klassischen Reflow-Löten mit Temperaturen bis zu 270 Grad ist das Dampfphasen-Löten mit seinen 230 Grad (bleifrei) auch ein sehr schonendes Verfahren. Eine Überhitzung von Baugruppen, Beschädigung von Bauelementen sowie Delaminierung von Leiterplatten können nicht auftreten. Die homogene Energieverteilung an der gesamten Baugruppe ist somit sichergestellt, heisst es vom Unternehmen. Standard-Bauteile aber auch Bauteile wie QFP, BGA, Flip-Chip sowie keramische Baugruppen werden in höchster Qualität verarbeitet. Elektrisch verstellbare Transportsysteme sowie Mittenunterstützungen erlauben ein schnelles und unkompliziertes Anpassen an die flexible Fertigung.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.13 14:28 V14.3.11-2