Anzeige
Anzeige
© eskymaks dreamstime.com Elektronikproduktion | 15 Februar 2013

LaserMicronics auf Wachstumskurs

Der Bedarf nach spezialisierten Fertigungsdienstleistungen steigt und Lars Ederleh, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der LaserMicronics GmbH kann auf ein gutes Jahr 2012 zurĂŒckblicken.
Mit den Consulting- und Fertigungs-Dienstleistungen in der Laser-Mikromaterialbearbeitung konnten die Garbsener das operative Ergebnis deutlich steigern. „Wir werden hĂ€ufig fĂŒr komplexe oder besonders prĂ€zise Produkte angefragt. Dank unserer Lasersysteme und unseres Applikationszentrums können wir viele dieser WĂŒnsche wirtschaftlich attraktiv umsetzen“ erlĂ€utert Ederleh die Spezialisierung des Unternehmens. FĂŒr die beiden Kernbereiche Laser-Direktstrukturieren (3D-MID/LDS) und Laserkunststoffschweißen meldet LaserMicronics qualifizierte personelle VerstĂ€rkung. Vitalij Wottschel (32) hat nach einer gewerblichen Ausbildung zum Industriemechaniker ein Diplomstudium Maschinenbau mit Spezialisierung auf Kunststoffverfahrenstechnik absolviert. Danach war er drei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bremer Institut fĂŒr angewandte Strahltechnik Bias GmbH tĂ€tig. Bei LaserMicronics ĂŒbernimmt er die Beratung und Umsetzung von Kundenprojekten und ist zustĂ€ndig fĂŒr den weiteren Ausbau des GeschĂ€ftsfelds 3D-MID/LDS. Andreas Schnaiker (36) hat ein Diplomstudium der Chemie- und Werkstofftechnik mit Spezialisierung auf Kunststoffe und Verbundwerkstoffe absolviert. Schon seit 2007 hat er Kontakt zum Laser-Kunststoffschweißen bei Systemhersteller der LPKF Laser & Electronics AG in Erlangen. Seit 2012 ist er bei LaserMicronics fĂŒr die Bereiche Material- und Designauslegung von Schweißanwendungen mit vertrieblicher Ausrichtung tĂ€tig.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1