Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© handmadepictures dreamstime.com Elektronikproduktion | 14 Februar 2013

Starker Umsatz im 4Q für Süss Microtec

SÜSS MicroTec erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 163,8 Mio. EUR (Vorjahr: 175,4 Mio. EUR) sowie einen Auftragseingang von 157,2 Mio. EUR (Vorjahr: 143,1 Mio. EUR).
Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2012 betrug 86,5 Mio. EUR (31.12.2011: 83,7 Mio. EUR). SÜSS MicroTec hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die Guidance für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) übertroffen und konnte Gewinne in Höhe von 11,7 Mio. EUR (Vorjahr 18,6 Mio. EUR) erzielen. Hier sind einmalige Währungseffekte in Höhe von -0,4 Mio. EUR enthalten. Diese resultieren aus der Rückführung von konzerninternen Fremdwährungskrediten der SÜSS MicroTec AG gegenüber der Suss MicroTec Inc. im Zusammenhang mit der im März 2012 erfolgten Akquisition von Tamarack Scientific. Darüber hinaus wirkte der erhöhte Umsatzanteil mit Substrat Bondern und der negative Ergebnisbeitrag von Tamarack margenbelastend. Es ergibt sich daraus eine EBIT-Marge für das Gesamtjahr von 7,1% (Vorjahr 10,6%). Das vierte Quartal stellte sich außerordentlich positiv dar; der Auftragseingang erreichte 40,2 Mio. EUR und lag leicht über der Guidance. Der Umsatz erreichte einen starken Wert von 55,6 Mio. EUR nach 44,8 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahresquartal. Das EBIT erreichte im vierten Quartal aufgrund des hohen Umsatzes einen Wert von 8,6 Mio. EUR nach 3,9 Mio. EUR im Vorjahr. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 15,5% nach 8,7% in Q4 2011. Im EBIT des vierten Quartals sind Sondereffekte in Höhe von 1,8 Mio. EUR aus einer Anpassung der Purchase Price Allocation Tamarack sowie einer Neu-Beurteilung der Earn-Out-Rückstellung enthalten. Ohne diese Sondereffekte würde sich für das vierte Quartal ein EBIT von 6,8 Mio. EUR ergeben. Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapieren und Sondereffekten aus den getätigten M&A-Aktivitäten zum Ende des Geschäftsjahres auf - 4,5 Mio. EUR nach 3,5 Mio. EUR im Vorjahr. Damit verfügte die SÜSS MicroTec-Gruppe zum 31. Dezember 2012 über liquide Mittel und verzinsliche Wertpapiere in Höhe von 36,6 Mio. EUR. Die Net Cash-Position verringerte sich im Vergleich zum 31. Dezember 2011 von 42,0 Mio. EUR auf 32,3 Mio. EUR im Wesentlichen bedingt durch die Tamarack Akquisition. Ausgehend vom Auftragsbestand zum Jahresende 2012 und den verhaltenen Aussichten für die Halbleiter Equipment Branche im Jahr 2013 rechnet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatzrückgang auf rund 150 Mio. EUR. Aufgrund der erwarteten Veränderung des Produktmixes zugunsten von Bondern und Scannern, die z.Z. noch geringe Bruttomargen aufweisen, ist von einem EBIT für 2013 im niedrigen einstelligen Millionen-Bereich auszugehen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2