Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© enruta dreamstime.com Leiterplatten | 22 Januar 2013

AT&S meldet im dritten Quartal Rekordumsatz

Die AT&S Gruppe erzielte im dritten Quartal einen Rekordumsatz von EUR 150 Mio. und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund EUR 30,5 Mio.

Damit konnte der Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012/13 auf rund EUR 405 Mio. gesteigert und der Gewinn der Aktie auf 23 Cents erhöht werden. Die Umsatzsteigerung ist vor allem auf die verbesserte Kapazitätsauslastung des HDI Werkes in Shanghai zurückzuführen. Während in den ersten sechs Monaten die Auslastung unter den Erwartungen lag, hat sich die Auftragslage im dritten Quartal mit der Einführung neuer Produkte für den Mobile Device Markt wesentlich verbessert. Zusätzlich finden immer mehr HDI Leiterplatten Einzug in die Premiumklasse im Automotivebereich. Die Nachfrage nach hochwertigen Leiterplatten in der Industrie in Europa ging konjunkturbedingt zurück. "Natürlich können wir den schwachen Start ins Geschäftsjahr nicht zu 100% kompensieren. Die starke Nachfrage im Weihnachtsgeschäft im Mobile Device Bereich und der weiterhin stabile Bedarf an hochwertigen Verbindungslösungen im Automotive Bereich haben zu einer Ergebnisverbesserung und einem Rekordumsatz im dritten Quartal geführt. Auch unsere Strategie, sich im Medizinbereich stärker zu engagieren, trägt nun Früchte. Der Umsatz ist in diesem Bereich im laufenden Geschäftsjahr um 50% gewachsen", erklärt CEO Andreas Gerstenmayer.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2