Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© andrzej thiel dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 Dezember 2012

Neue Insolvenzwelle in der Solarbranche

Und kein Ende in Sicht. Detlef Neuhaus, Chef von Solarwatt, sieht eine neue Insolvenzwelle auf die Solarbranche zurollen.

“2013 wird die Branche eine neue Insolvenzwelle erleben”, erklärte Detlef Neuhaus, Chef der Dresdner Firma Solarwatt, in einem Interview mit der WirtschaftsWoche. Nachdem das Dresdner Unternehmen selbst im Sommer diesen Jahres Insolvenz anmelden musste, konnte man Ende Oktober - saniert - das Insolvenzverfahren in Eigenregie beenden. Der Chef selbst sieht die Zukunft des Unternehmens nun positiv. Das Modulgeschäft soll künftig nur noch 10 bis 20 Prozent zur Wertschöpfung von Solarwatt beitragen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2