Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© beisea dreamstime.com Elektronikproduktion | 26 November 2012

Jetter AG meldet schwaches Halbjahr und guten Ausblick

Im ersten Geschäftshalbjahr zum 30. September 2012 erzielte die Jetter-Gruppe einen Umsatz von 19,8 Mio. Euro, 17% weniger als im Jahr zuvor (23,9 Mio. Euro).
Dank besserer Kostenstruktur als im Vorjahr konnte der durch den starken Rückgang entstandene Verlust begrenzt werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern betrug im Halbjahr TEUR -407 (Vorjahr: TEUR +851). Das Ergebnis je Aktie betrug EUR -0,11 für das Quartal wie auch für das Halbjahr (Vorjahr: EUR 0,40 im Quartal und EUR 0,27 im Halbjahr).

Das Geschäftsjahr 2012/13 zeigt einen umgekehrten Verlauf im Vergleich zum Vorjahr. Während im Vorjahr das erste Halbjahr vergleichsweise stark war, erwartet der Vorstand im laufenden Geschäftsjahr eine deutliche Belebung in der zweiten Hälfte. Bereits im Oktober war ein starker Umsatzanstieg zu verzeichnen.

Der Vorstand geht deshalb davon aus, dass im Gesamtjahr ein deutlich positives Ergebnis erzielt werden wird. Die ursprünglich genannten Umsatz- und Ertragsziele werden aber voraussichtlich verfehlt werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1