Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jultud dreamstime.com Elektronikproduktion | 26 Oktober 2012

Apple schwächelt beim iPad-Verkauf

Die 4Q-Verkäufe von Apples iPad - 14 Millionen - haben im die hochgesteckten Erwartungen der Analysten verfehlt.

Der Umsatz von Apple stieg im 4Q um 27 Prozent auf USD 36,0 Milliarden, der Gewinn um 24 Prozent auf USD 8,2 Milliarden. Während der Absatz beim iPad den Erwartungen hinterher hinkte, übertrafen die Zahlen beim iPhone die Erwartungen bei Weitem. Apple brachte im letzten Quartal 26,9 Millionen Smartphones an den Mann; ein Zuwachst von 58% im Jahresvergleich. Wie viele iPhone5 - welches erste am 21. September auf den Markt kam - verkauft wurden ist nicht bekannt. Allerdings erklärte Apple, dass mehr als fünf Millionen am ersten Wochenende verkauft wurden. Zudem wurden 4,9 Millionen Macs und 5,3 Millionen iPods verkauft.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1