Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© carabiner dreamstime.com Elektronikproduktion | 24 Oktober 2012

Rittal investiert in Italien

Rittal baut mit vier neuen Produktionslinien im norditalienischen Werk Valeggio sul Mincio seine internationalen Fertigungskapazit√§ten f√ľr energiesparende K√ľhlger√§te der neuen "Blue e"-Generation weiter aus.
Mit dem Einsatz von modernsten Fertigungs- und Montageverfahren sollen in Valeggio zuk√ľnftig bis zu 400 K√ľhlger√§te pro Tag hergestellt werden. "Wir balancieren mit dieser Investition unsere Produktion international besser aus. So erreichen wir mehr internen Wettbewerb und verringern m√∂gliche Ausfallrisiken", erkl√§rt Michael Weiher, Technischer Gesch√§ftsf√ľhrer bei Rittal. Auf den Fertigungsstra√üen werden nun die neuen Energiespark√ľhlger√§te der "Blue e"-Generation gefertigt. Erfolgreich getestet wurden die neuen "Blue e"-K√ľhlger√§te u.a. bereits beim Automobilhersteller Daimler im Presswerk in Sindelfingen. Durch die Umr√ľstung von √ľber 250 K√ľhlger√§ten auf die neue energiesparende Technik lassen sich dort zuk√ľnftig 490 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen ‚Äď und Betriebskosten im sechsstelligen Bereich. Im Werk Valeggio sul Mincio steigt durch die Investition die Gesamtzahl der Besch√§ftigten auf rund 200 Mitarbeiter; weitere Einstellungen sind geplant. Der deutsche Generalkonsul, J√∂rg Bubendey und Fausto Sachetto, Wirtschaftsdezernent der Region Verona, w√ľrdigten bei einem Besuch, dass Rittal dort - in einer f√ľr Italien schwierigen Zeit - allein in der Anfangsphase bereits √ľber 50 neue Arbeitspl√§tze geschaffen hat. Im Jahr 2000 wurde das 1985 von einem Hersteller von Klimal√∂sungen gegr√ľndete Werk Valeggio in den weltweiten Produktionsverbund von Rittal integriert. Der traditionsreiche Standort in Italien verf√ľgt √ľber 9.000 Quadratmeter Produktionsfl√§che und produziert vor allem R√ľckk√ľhlanlagen, W√§rmetauscher und K√ľhlger√§te.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1