Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© nomadsoul1 dreamstime.com Elektronikproduktion | 19 Oktober 2012

Talfahrt für Nokia geht weiter

Der finnische Handy-Riese Nokia musste im vergangenen Quartal einen neuerlichen Verlust verbuchen. Der Fehlbetrag erreichte EUR 969 Millionen.

Seit Jahresbeginn addierten sich die Verluste damit auf EUR 3,3 Milliarden. Der Quartalsumsatz brach im Jahresvergleich um fast ein Fünftel auf EUR 7,24 Milliarden ein Die Verkäufe sanken im Quartalsvergleich von 4 auf 2,9 Millionen Geräte. Demnächst sollen neue Modelle mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 auf den Markt kommen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1