Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© grzegorz kula dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 Oktober 2012

BMK weiter auf Erfolgskurs

Das Elektronikunternehmen mit Sitz in Augsburg kann auch 2012 den Umsatz steigern.
Ungeachtet der gedĂ€mpften Marktstimmung strebt die BMK Group auch 2012 ein deutliches Wachstum an. „Wir werden dieses GeschĂ€ftsjahr aller Voraussicht nach mit einem Umsatz von ca. 130 Mio. Euro abschließen und damit eine Steigerung von ĂŒber 8% erzielen“, so Alois Knöferle, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der BMK Group. Mit einem stabilen GeschĂ€ft in den Branchen Industrieelektronik und Energietechnik konnte die Basis fĂŒr ein erfolgreiches Jahr geschaffen werden. Im Gegensatz zum Markttrend hat sich auch das GeschĂ€ft im Bereich erneuerbare Energien weiterhin positiv entwickelt. „In dieser volatilen Branche kommen unsere StĂ€rken im Supply Chain Management besonders zum Tragen. Es gilt neue Produkte in kurzer Zeit bei höchster QualitĂ€t einzufĂŒhren, Bestandsrisiken zu minimieren und auf Absatzschwankungen schnell zu reagieren“, ergĂ€nzt Alois Knöferle. Neben dem KerngeschĂ€ft der Baugruppenfertigung hat man sich in den letzten Jahren mit der Elektronikentwicklung und der KomplettgerĂ€teproduktion bis hin zur weltweiten Distribution der Kundenprodukte weitere wichtige Standbeine geschaffen. Diese GeschĂ€ftsfelder erzielen aktuell mit die höchsten Wachstumsraten. Die Prognose der BMK GeschĂ€ftsfĂŒhrung fĂŒr das kommende Jahr ist durchaus positiv: „Zugegebenermaßen zeigt die aktuelle SchwĂ€chephase der Wirtschaft auch Ihre Wirkung in der Elektronikindustrie, jedoch hĂ€ufen sich die Anzeichen, dass es in einigen Monaten wieder aufwĂ€rts geht.“ Nicht zuletzt geht man bei BMK von weiterem Marktwachstum aus, da die StĂ€rken des Elektronikstandortes Deutschland wieder an Bedeutung gewinnen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-1