Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mpanch dreamstime.com Elektronikproduktion | 12 Oktober 2012

Fehler würden Menschenleben kosten

Elektronische GerĂ€te fĂŒr den Einsatz in einer explosionsgefĂ€hrdeten Umgebung mĂŒssen höchste QualitĂ€tsstandards erfĂŒllen. Das spezialisierte Unternehmen Elektrometal in Polen arbeitet darum im Bereich der Elektronikfertigung mit dem Schweizer Hersteller Essemtec zusammen.
Bereits 1948 begann man bei Elektrometal SA im Cieszyn (PL) mit der Herstellung von GrubenausrĂŒstung fĂŒr Bergwerke. Das Unternehmen an der Polnisch/Tschechischen Grenze wurde spĂ€ter privatisiert, die Produktpalette und die ProduktionskapazitĂ€t laufend weiter ausgebaut. Heute beschĂ€ftigt das Unternehmen mehr als 300 Mitarbeiter und ist Hersteller von Produkten fĂŒr die polnische, russische und andere Gas- und Bergbauindustrie. Elektrometal stellt zum Beispiel Ex-sichere Beleuchtungen, Ventile, Schalter, Netzwerk- und Automatisierungskomponenten her. Dort wo diese Produkte eingesetzt werden können Fehler Menschenleben kosten, daher ist bei Elektrometal QualitĂ€t oberstes Gebot. Bei Elektrometal ist aus einer Not eine Tugend geworden: In den Anfangszeiten des Unternehmens war es im sozialistischen Umfeld schwierig, gewisse Produktkomponenten und Baugruppen rechtzeitig zu erhalten. Deswegen begann Elektrometal, möglichst viel selbst herzustellen. Heute ist genau dies eine der StĂ€rken. Elektrometal kann weitgehend unabhĂ€ngig von Zulieferanten und DistributionskanĂ€len produzieren. Elektrometal verfĂŒgt heute zum Beispiel ĂŒber eine eigene Metallverarbeitung, eine Galvanik, eine Pulverbeschichtung und eine Elektronikfertigung. Dank der hohen Fertigungstiefe ist die Kontrolle ĂŒber die Produktionskette fast lĂŒckenlos. In der Elektronikfertigung von Elektrometal rĂŒstet die SMD-Produktion von Elektrometal durchschnittlich zwei bis vier Mal pro Tag um und stellt Serien im Umfang von einem Dutzend bis zu wenigen Tausend StĂŒck her. Die eigene Elektronikentwicklung benötigt zudem Prototypen und Nullserien, welche ebenfalls automatisch bestĂŒckt werden. Eine solche Elektronikfertigung erfordert Produktionsmaschinen die hochflexibel sind und Leiterplatten in SpitzenqualitĂ€t herstellen können. Genau auf diesen Bereich spezialisiert sind die Maschinen des Schweizer Herstellers Essemtec AG. Sowohl in Polen als auch im benachbarten Tschechien hat Essemtec Vertretungen und Tochterfirmen. Darum entschied sich Elektrometal schon vor Jahren fĂŒr eine Zusammenarbeit mit dem Schweizer Unternehmen. Das HerzstĂŒck der ersten automatischen Elektronik-Fertigungslinie bestand aus einem flexiblen BestĂŒckungsautomaten des Typs CSM7100. Mit seiner grossen FeederkapazitĂ€t erfĂŒllte er genau die Anforderungen von Elektrometal. Gedruckt wurde auf einem manuellen Drucker SP002 und gelötet mit einem Vollkonvektions-Reflowofen RO400FC. In den letzten Jahren stieg das BestĂŒckungsvolumen, sodass zusĂ€tzlich noch ein BestĂŒckungsautomat Pantera-XV installiert werden konnte. Durch ein bewusstes Management der QualitĂ€t lassen sich Produkte zuverlĂ€ssig und reproduzierbar mit hoher GĂŒte herstellen. Darum liess sich Elektrometal SA als eines der ersten Unternehmen in Polen nach ISO 9001 zertifizieren. Heute verfĂŒgt die Firma zusĂ€tzlich auch ĂŒber eine Zertifizierung nach ISO14001 (Umwelt) und PN-N 18001 (Arbeitssicherheit), sowie zusĂ€tzliche QualitĂ€tssysteme, welche mit den entsprechenden EuropĂ€ischen Richtlinien nach dem neuen Konzept wie ATEX, EMV-, MD-und MID verbunden sind.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2