Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© iFixit Elektronikproduktion | 08 Oktober 2012

iPhone5, Samsung Reclaim & Co.: eine chemische Analyse

Welche gefährlichen Chemikalien kann man in den heutigen Mobiltelefonen finden? Bis vor kurzem waren die meisten Antworten auf diese Frage eher spekulativer Natur.

Die Hersteller reagieren doch eher zugeknöpft, wenn man sie zu den geheimen Rezepturen für ihre Handys ausfragt. Alles wird strikt hinter Schloss und Riegel aufbewahrt. Um herauszufinden, was in den heutigen Handys so alles drin ist, gibt es eigentlich nur einen Weg: auseinander nehmen und die chemischen Inhaltsstoffe analysieren. Also haben wir - in Zusammenarbeit mit HealthyStuff.org - genau das getan. Man nehme also eine röntgenspektroskopische Analyse und 36 Mobiltelefone. Pauschal gesagt, heutige Handys enthalten weniger giftige Chemikalien, als die Geräte aus früheren Jahren. Forscher von HealthyStuff bewerteten jedes Gerät auf einer Skala von 0 bis 5 (0 = die wenigsten giftigen Chemikalien). Alle Handys die mit einem Wert von über 4,0 bewertet wurden, stammen aus den Jahren vor 2010. Alle mit weniger als 3,0 stammen entweder aus dem Jahr 2010 oder danach. Das iPhone hat sich in den Jahren stetig verbessert. Die iPhone2 Generation kommt von allen getesteten Handys am Schlechtesten davon. iPhone 4S und 5 gehören jedoch zur Top-Gruppe. Apples Behauptungen, man werde die giftigen Chemikalien aus den Geräten verbannen, können also durchaus für bare Münze genommen werden. Die beiden neuesten Modelle des iPhone erreichen eine höhere Punktezahl als alle andere Telefon (wenn diese nicht speziell als 'grüne Handys' - wie etwa das Samsung Reclaim - vermarktet werden). Zudem gibt es gravierende Unterschiede was die Menge von giftigen Chemikalien in Produktlinien einzelner Unternehmen betrifft. Samsung ist das insgesamt herausragendste Unternehmen auf der Liste: Captivate, Evergreen und Reclaim sind alle ziemlich weit oben auf der Liste. Dann jedoch gibt es noch das SCH-U410 - ebenfalls von Samsung - welches einen Punktwert von 4,18 erzielte. Overall Phone Rating:
  • Motorola Citrus - 2.56
  • iPhone4S - 2.69
  • LG Remarq - 2.69
  • Samsung Captivate - 2.71
  • iPhone5 - 2.75
  • ...
  • BlackBerry Storm 9530 - 4.41
  • Nokia N95 - 4.50
  • Motorola MOTO W233 Renew - 4.56
  • Palm m125 - 4.58
  • iPhone2G - 5.00
Mehr als 10'000 ppm eines Elements bedeutet, dass 1% des Materials aus diesem Element besteht. Eine Bildschirmkomponente des Samsung Propel stand mit 780'474 ppm an Quecksilber zu Buche. Handys, welche sich insgesamt gut präsentierten, konnten jedoch in einigen Kategorien sehr schlecht abschneiden. Das 'low concern' Samsung Reclaim (Punktezahl: 2,96) hatte einen besorgniserregenden Anteil an Arsen. Vierundzwanzig der Hands (fast 70%) hatten einen hohen Anteil an Kupfer. © iFixit Quelle: Die Analyse und weitere Details sind hier zu finden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1