Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© luchschen dreamstime.com Elektronikproduktion | 04 Oktober 2012

TDK-EPC streicht 200 Stellen in Ungarn

Im Epcos-Werk in Szombathely (Ungarn) werden 200 Stellen gestrichen. Das bestätigte die Werksleitung gegenüber Evertiq.

Werksleiter Balázs Takács, bestätigte die Stellenstreichungen und erklärte, dass man - trotz des guten Wachstums während der Boom-Jahre in der Elektronik-Industrie - nun die negativen Auswirkungen des schlechten Weltwirtschaftsklimas spüren würde. "In den vergangenen zwei Jahren haben wir stark in unser ungarisches Werk investiert und konnten während der Boom-Jahre rund 600 Arbeitsplätze schaffen. In diesem Zeitraum stieg die Zahl der Arbeitnehmer um mehr als 40% auf über 1'900", erklärte Balázs Takács. "In der Zwischenzeit hat sich jedoch die globale Wirtschaft spürbar abgekühlt, was auch in den von uns bedienten Branchen zu spüren ist. Um auf dem hart umkämpften globalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, haben wir keine andere Wahl als 200 Stellen zu streichen. Dennoch, Szombathely, beschäftigt deutlich mehr Menschen als noch vor zwei Jahren. Das Werk ist und bleibt ein wichtiger Standort in unserem globalen Produktions-Netzwerk."
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1