Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wizzyfx dreamstime.com Elektronikproduktion | 03 Oktober 2012

Hauptaktionär übernimmt alle Anteile der Leica Camera AG

Die Lisa Germany Holding GmbH, die bislang 97,58 % der Anteile am hessischen Kamera- und Sportoptik-Hersteller Leica Camera AG, Solms, gehalten hat, ist nunmehr alleiniger Anteilseigner des Unternehmens.
Der sogenannte "Squeeze-out", die Übertragung von Aktien der Minderheitsaktionäre auf den Hauptaktionär gegen eine angemessene Barabfindung, ist durch den Eintrag in das Handelsregister des Amtsgerichts Wetzlar am 26. September 2012 rechtskräftig vollzogen worden.

Beschlossen war die Übertragung der Anteile bereits auf der außerordentlichen Hauptversammlung der Leica Camera AG am 30. März 2012.

Mit Eintragung in das Handelsregister sind die Aktien der Minderheitsaktionäre gegen eine Barabfindung in Höhe von 30,18 Euro pro Aktie auf die Lisa Germany Holding GmbH übergegangen.

Die Preisfestsetzung der Aktien wurde durch die Frankfurter Wertpapierbörse bereits ausgesetzt. Die Einstellung der Börsennotierung der Aktien der Leica Camera AG wird in Kürze erwartet.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2