Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© studio 37 dreamstime.com Elektronikproduktion | 02 Oktober 2012

Nun auch iPhone5 im Visier von Samsung

Samsung und Apple gehen in die nächste Runde. Samsung beantragte am Montag, das iPhone5 zu einer laufenden Klage in Kalifornien hinzuzufügen. Dabei geht es um insgesamt 8 Patente.

So geht es unter Anderem um Patente die den Funkstandard UMTS betreffen, das Synchronisieren von Geräten, Funktionen einer Bildschirmtastatur oder auch um die Anzeige von Bildern und Videos. Neben dem iPhone listet Samsung auch andere Apple-Produkte wie iPad und iPod auf. Auge um Auge, Zahn um Zahn Apple wiederum versucht diverse Samsung-Produkte - wie etwa das Galaxy S3 -von Markt zu halten. Bereits im Sommer konnte Apple einen Sieg - vor dem selben Gericht in Kalifornien - verbuchen. Geschworene hatten dem Unternehmen USD 1,05 Milliarden an Schadensersatz zugesprochen. Man sah es als erwiesen an, dass Samsung mehrere Apple-Patente verletzt. Alle Patent-Vorwürfe von Samsung wurden hingegen abgeschmettert.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2