Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexander podshivalov dreamstime.com Elektronikproduktion | 02 Oktober 2012

Lagardère stemmt sich gegen EADS/ BAE Systems Fusion

Der französische EADS-Großaktionär Arnaud Lagardère bezeichnete die derzeitigen Rahmenbedingungen des Projekts als unbefriedigend. Welcher Mehrwert für EADS entstünde ist völlig unklar, so Lagardère.

Die Lagardère-Gruppe hält zwar nur 7,5 Prozent der Anteile an EADS. Ein Aktionärspakt räumt ihr allerdings ein Vetorecht gegen Vereinbarungen über strategische Allianzen oder industrielle Zusammenarbeit ein. Auch die deutsche Bundesregierung, welche - neben der französischen Regierung und Daimler - ebenfalls ein Vetorecht besitzt, hat ebenfalls Bedenken geäußert. Beide Regierungen seien noch nicht bereit sich öffentlich auf eine gemeinsame Position zur Fusion festzulegen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2