Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© eskymaks dreamstime.com Elektronikproduktion | 26 September 2012

EC genehmigt Magirus/Avnet Deal

Die Europäische Kommission hat den geplanten Erwerb des deutschen Unternehmens Magirus durch das US-amerikanische Unternehmen Avnet genehmigt.

Die Kommission stellte fest, dass die geplante Übernahme keinen Anlass zu Wettbewerbsbedenken gibt, weil alternative Vertriebsgesellschaften und IT-Hersteller einen ausreichenden Wettbewerbsdruck ausüben. Die Kommission prüfte die Auswirkungen der geplanten Übernahme auf den Markt für den Großhandel mit IT-Produkten im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und insbesondere auf den Großhandel mit Datenspeichern in Österreich, den Niederlanden, der Slowakei und dem Vereinigten Königreich sowie mit Servern in Österreich, Deutschland, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, der Slowakei und dem Vereinigten Königreich, wo das aus dem Zusammenschluss hervorgegangene Unternehmen über eine starke Position verfügen würde. Die Untersuchung der Kommission ergab, dass das neue Unternehmen weiterhin mit zahlreichen Wettbewerbern konkurrieren müsste, u. a. mit international tätigen Vertriebsgesellschaften wie Arrow, Ingram Micro und Tech Data sowie mit kleineren Vertreibern. Darüber hinaus verkaufen IT-Hersteller, unter Auslassung der Großhandelsebene, auch direkt an Wiederverkäufer und Einzelhändler. Die Kommission ist daher zu dem Ergebnis gelangt, dass der Zusammenschluss – auch in eng abgegrenzten Marktsegmenten – keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken aufwirft. Die Übernahme wurde am 17. August 2012 bei der Kommission angemeldet.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2