Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Apple Elektronikproduktion | 19 September 2012

iPhone5 mit Stückliste von USD 199

Das neue iPhone5 (Low-End-Modell mit 16Gbytes NAND-Flash Speicher) kommt mit einer Stückliste (BOM) von USD 199,00 daher, erklärt Marktforscher IHS iSuppli nach einer virtuellen Teardown Analyse.

Wenn man noch USD 8,00 Herstellungskosten dazurechnet, dann steigen die Kosten auf USD 207. Für das 32Gbyte Modell liegen die Kosten bei USD 209; für die 64Gbyte Version bei USD 230. Damit ist das Basismodell und die darin verwendeten Komponenten teurer als beim Vorgängermodell. Wie bei den Vorgängermodellen ist auch hier das Display mit integriertem, in-cell Touch Sensing das teuerste Subsystem im iPhone5 mit geschätzten USD 44 (iPhone4S: USD 37 mit Preisgestaltung von Oktober 2011). Dies ist zum Einen auf das größere Display - Diagonale von 4 Zoll (iPhone4S: 3,5 Zoll) - zum Anderen aber auch auf die neue in-cell Touchscreen Technologie zurückzuführen. Apples in-cell-Technologie stellt den nächsten Evolutionsschritt dar, meint der Marktforscher. Es gibt keine separate Touchscreen-Montage mehr. Das Subsystem kommt direkt von den drei bekannten Display-Lieferanten: LG Display, Japan Display und Sharp. Die Integration von High-Speed-4G LTE-Technologie wird die Kosten des Wireless-Subsytems ebenfalls in die Höhe getrieben haben: USD 34,00, verglichen mit ca. USD 24,00 für das iPhone 4S. Das iPhone5 wird dabei ähnlich wie das iPad3 aussehen, jedoch eine deutliche Verbesserung vorweisen können. Das iPad 3 nutzte den Qualcomm LTE Basisband-Prozessor MDM9600 und den RTR8600 RF Transceiver. Das iPhone5 wird jedoch höchstwahrscheinlich die zweite Generation - den Qualcomm MDM9615 Basisband-Prozessor - nutzen.
{{functions.webify.editors-note}} Dieses virtuelle Teardown stützt sich auf eine Analyse der von Apple herausgegebenen Daten, Informationen zu bekannten Komponenten und Lieferanten. Diese Informationen sind vorläufig und können sich bis zum tatsächlichen physischen Teardown des Gerätes noch ändern.
Ein weiteres wichtiges Upgrade des iPhone5 ist die Verwendung des A6-Prozessor im Vergleich zum A5 im iPhone 4S. Der A6 kostet schätzungsweise USD 17,50, verglichen mit USD 15,00 für den A5. Es wird erwartet, das Samsung auch weiterhin den Chip produzieren wird. IHS spekuliert, dass der A6 mindestens eine 32nm Prozessgeometrie - vielleicht sogar die weiter fortgeschrittenen 28nm Technologie - verwendet. Dies wird während physischen Teardowns näher untersucht werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.09.18 10:52 V14.4.0-1