Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Juki Elektronikproduktion | 19 September 2012

SET investiert in zweite Juki Linie

Aufgrund der hohen Kundenzufriedenheit mit der Ende 2009 in Betrieb genommenen Juki Bestückungslinie hat die Firma Steiner Elektronik Technologie (SET GmbH) beschlossen, 2012 in eine weitere Juki Linie für die Produktionsstätte in Rousse, Bulgarien zu investieren.

Mit dem Ziel eines Kapazitätsausbaus und der Option auch grosse Leiterplatten bestücken zu können, wurde die Linie bereits im Juli in Betrieb genommen. Um die Produktion zu vervollständigen, investierte SET ebenfalls in einen Juki Schablonendrucker GL. Diese durch Juki in Europa vertriebenen Druckersysteme verkaufen sich seit der erstmaligen Präsentation an der SMT-Messe 2012 sehr gut, heisst es in einer Pressemitteilung. SET, gegründet im Jahr 1969, hat sich seit damals zu einem der grössten Leiterplattenhersteller in ganz Europa entwickelt. Gleichzeitig ist die Firma jedoch auch als erfolgreiches Unternehmen im Bereich High-Tech-Elektronik Bestückung bekannt. Für ca. 500 Kunden in Bulgarien und Westeuropa verlassen das Werk jede Woche über 3'000 kg unbestückte Leiterplatten sowie bestückte Baugruppen. Die neu installierte Juki Linie bestehet aus den Bestückern KE-2070E und KE-2080E, einem TR-6 Matrixpalettenwechsler und einem Juki Schablonendrucker GL. Mit der Linie können nun Leiterplatten bis zu 510 x 460 mm mit Bauteilen der Grösse von 01005 bis 74 x 74 mm oder 50 x 150 mm und einer Höhe von 25 mm bestückt werden. Der Juki Schablonendrucker verarbeitet ebenfalls Leiterplatten bis zu 510 x 510 mm und passt perfekt in die Linie der Juki Bestücker. Er druckt prozesssicher 01005 Komponenten mit exzellenter Qualität.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2