Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 30 August 2012

Kitron liefert Elektronik für CROWS

Am 27.08.2012 unterschrieb Kitron ASA eine langfristige Vereinbarung mit Kongsberg Defence & Aerospace AS zur Produktion von elektronischen Baugruppen, die ein Teil von Kongsberg Waffensteuerungssystem 'Remote Weapon Station (RWS)' sind.

"Dies ist ein sehr wichtiges Abkommen für Kitron mit erheblichem Potential“, sagt Kitron CEO Jørgen Bredesen und erwähnt Kongsbergs neugewonnene Rahmenvereinbarung mit der Amerikanischen Armee für ihre Version von RWS M153 CROWS (Common Remotely Weapon Stations). Die Vereinbarung, die Kongsberg Protech Systems (KPS) mit Kitrons Tochtergesellschaften in Arendal (Norwegen) und den USA eingegangen ist, bedeutet, dass Kitron der bevorzugte Lieferant von Elektronik für KPS ist. „Die Vereinbarung ist von zentraler Bedeutung für den Aufbau unseres Unternehmens in den USA. Dies sind erste Ergebnisse unserer strategischen Entscheidung, ein Werk in den USA im letzten Jahr zu eröffnen“, führt Bredesen weiter aus. Für das Kitron Werk in Johnstown, Pennsylvania wird das CROWS-Programm allein voraussichtlich einen alljährlichen Umsatz in Höhe von ca. 60 Mill. NOK in den nächsten fünf Jahren bringen. Das Produktionsvolumen hängt ab vom Bedarf und der jährlichen Budget-Prozedur in den USA und kann daher sowohl kleiner als auch größer sein. Außerdem werden bei der Planung auch Aufträge im Zusammenhang mit anderen Programmen außer CROWS vergeben. „Dies ist ein Spitzen-Vertrag. Die Tatsache, dass wir jetzt der Hauptlieferant von Kongsberg Protech sind, bestätigt unsere Wettbewerbsfähigkeit in Europa sowie in den USA“, sagt Bredesen.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1