Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 August 2012

FLA: Arbeitsbedingungen bei Foxconn besser; nicht 100%

Die Fair Labor Association (FLA) hat sich 3 Foxconn-Fabriken in China erneut angeschaut. Bestimmte Verbesserungsvorschläge der FLA - aus Februar 2012 - wurden bereits umgesetzt, etwa zu Sicherheit und Gesundheitsvorsorge. Andere jedoch noch aus.

Als Positive von der FLA hervorgerufen:
  • Foxconn hat alle 195 Verbesserungen, welche bis Mai 31, 2012 ausstanden, umgesetzt.
  • Foxconn hat bereits 89 Verbesserungen umgesetzt, deren Frist zwischen dem 1. Juni 2012 und 1. Juli 2013 liegen.
  • Die ausstehenden Massnahmen für diesen Zeitraum werden von der FLA zu einem späteren Zeitpunkt überprüft.
  • Die FLA Untersuchung (Februar 2012) zeigte 360 Verbesserungsvorschläge auf. Davon wurden 284 bereits umbesetzt.
{{functions.webify.editors-note}} Die FLA untersuchte die Arbeitsbedingungen in 3 chinesischen Foxconn-Fabriken: Guanlan, Longhua und Chengdu.
Trotzdem gibt es noch einige Bereiche, in denen weitere Massnahmen notwendig sind. So - z.B. - müssen chinesische Foxconn-Mitarbeiter immer noch rund 60 Wochenstunden (inclusive Überstunden) arbeiten, obwohl chinesisches Arbeitsrecht maximal 49 Stunden zulässt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1