Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 01 August 2012

Finisar bestellt weitere Aixtron G4-Anlage

Die Finisar Corporation hat sich erneut für eine MOCVD-Anlage von Aixtron entschieden. Mit einer weiteren automatisierten AIX 2800G4-TM-Anlage wird der amerikanische Hersteller Indiumphosphid (InP)-Materialien für Laser und Detektoren entwickeln.

Finisar erteilte die neue Bestellung nach der erfolgreichen Installation und Qualifizierung der ersten AIX 2800G4-TM in Allen, Texas, USA. Der neue Reaktor soll im Laufe des Jahres in einem hochmodernen Reinraum in Fremont, California installiert und in Betrieb genommen werden. „Eine automatisierte MOCVD-Anlage muss verschiedene Schlüsselkriterien erfüllen", sagt Dr. Charles Roxlo, Vice President and General Manager, Active Devices, Finisar Corporation. „Aixtron deckt diese optimal ab. Die AIX 2800G4-TM eignet sich ideal für die Produktion leistungsstarker optischer Bauelemente, die alle Anforderungen unserer Kunden erfüllen. Darüber hinaus gibt uns die hervorragende Unterstützung durch das lokale Aixtron Serviceteam durchgängig hohe Planungssicherheit." „Eine solche Folgebestellung ist besonders erfreulich, weil sie die dauerhafte Zufriedenheit des Kunden mit unserer Planetenreaktor-Technologie zum Ausdruck bringt“, ergänzt Dr. Bernd Schulte, Executive Vice President und Chief Operating Officer bei Aixtron. „Aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit, Ergonomie und Effizienz hat die AIX 2800G4-TM einen ausgezeichneten Namen in der Branche. Es bedarf genau dieser Leistungsmerkmale, um die Herausforderungen bei der Herstellung von optischen Bauelementen effektiv erfüllen zu können. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unserem namhaften Kunden, der mit erstklassigen Lasern und Photodetektoren eine breit gefächerte Empfänger- und Transponder-Produktlinie anbietet."
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2