Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 01 August 2012

Göpel und Ascot in strategischer Partnerschaft

Die Göpel electronic GmbH und Ascot GmbH sind eine strategische Partnerschaft im Rahmen des globalen Allianz-Programms GATE eingegangen. Das in Beverstedt ansässige Unternehmen wurde als 'Standard Member' in das GATE-Programm aufgenommen.

Im Mittelpunkt der Kooperation stehen die Entwicklung und praktischen Implementierung neuer JTAG/Boundary-Scan-Produkte und Module sowie die Integration von JTAG/Boundary Scan in existierende Testsysteme. „Es freut mich ganz besonders, nach langjähriger enger Zusammenarbeit Ascot in unser Expertennetzwerk GATE aufnehmen zu können“, sagt Frank Amm, Corporate GATE Programm Manager bei Göpel electronic. „Die erfolgreichen Abschlüsse verschiedener anspruchsvoller Projekte verdanken wir dem erfahrenen Team bestqualifizierter Ingenieure rund um Heiko Rühlemann und Andreas Schwederski, den Geschäftsführern von Ascot. Auch jetzt liegen viele Kundenanfragen vor, für die wir mithilfe der Spezialisten aus Beverstedt Lösungen entwickeln, bei denen vor allem die Embedded-System-Access-Technologien eine besondere Rolle spielen.“ „Es gibt einige Lieferanten für Boundary-Scan-Produkte; aber was uns bereits vor Jahren an Göpel electronic überzeugt hat sind nicht nur die sehr guten und ausgereiften Produkte, sondern vor allem der hervorragende Support“, erklärt Heiko Rühlemann, Geschäftsführer der Ascot GmbH. „Beim Auftreten von Problemen bekommt man umgehend eine kompetente Antwort bzw. in kürzester Zeit einen Lösungsvorschlag. Wir freuen uns, jetzt noch enger mit Göpel electronic zusammen zu arbeiten, damit zu Produktentwicklungen bzw. Weiterentwicklungen beitragen zu können und so unsere Kunden und die Kunden der Göpel electronic in ihrer täglichen Arbeit noch besser zu unterstützen."
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2