Anzeige
Anzeige
Allgemein | 17 November 2006

Hirschmann soll verkauft werden

Der britische Finanzinvestor HgCapital, der die Mehrheit an der Hirschmann-Gruppe hĂ€lt, will nach knapp drei Jahren und damit frĂŒher als erwartet Hirschmann verkaufen.
Bis spĂ€testens im zweiten Quartal 2007 soll nach den derzeitigen PlĂ€nen von HgCapital der Verkauf abgeschlossen sein. Es ist allerdings noch nicht klar ob die Hirschmann-Gruppe wieder an einen Finanzinvestor oder an ein Industrie-Unternehmen verĂ€ußert wird. Auch ob die beiden Tochtergesellschaften Hirschmann Automation and Control GmbH und Hirschmann Car Communication GmbH an ein und denselben Investor gehen ist noch nicht geklĂ€rt. Zwischen dem Management von HgCapital und Hirschmann bestehe jedoch Einvernehmen darĂŒber, dass die erste PrioritĂ€t Investoren gelte, die den eingeschlagenen Wachstumskurs tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzen werden. Die Hirschmann-Gruppe besitzt eigene ProduktionsstĂ€tten in Deutschland und Ungarn sowie Tochtergesellschaften in den wichtigsten europĂ€ischen LĂ€ndern, in den USA und in Asien. Im Jahr 2005 erzielte das Unternehmen mit weltweit rund 1600 BeschĂ€ftigten einen Umsatz von knapp 270 Mio. Euro.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1