Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Juli 2012

Samsung Galaxy III führt zu Engpässen

Samsung Electronics kämpft um mit der Nachfrage nach dem neuen Smartphone Galaxy Schritt halten zu können. Die Engpässe könnte zu rund 2 Millionen nicht verkauften Smartphones führen.

Laut einem Reuters-Bericht hat der unerwartet starke Umsatz neben Versorgungsschwierigkeiten auch zu Problemen bei der Fertigung geführt. Dies hat auf die Absatzzahlen in Europa gedrückt. Analysten glauben, dass der Mangel - obwohl nur vorübergehend - jedoch bis zu 2 Millionen an nicht verkauften Smartphones im Quartal April-Juni bedeuten könnte. "Es ist einfach so, dass die Nachfrage unsere Erwartungen bei weitem übertroffen hat. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir eine sehr konservative Nachfrageprognose aufgestellt hätten", erklärte das Unternehmen gegenüber Reuters.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2