Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 Juni 2012

Aixtron erhält Auftrag von Jenoptik

Die Jenoptik Diode Lab GmbH aus Deutschland hat erneut eine MOCVD-Anlage von Aixtron bestellt.

Mit einer 12x4-Zoll AIX 2600G3 IC-Anlage will das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten im Bereich der Materialien zur Herstellung von Hochleistungsdiodenlasern in der Sparte Laser & Materialbearbeitung steigern. Der deutsche Hersteller erteilte die Bestellung im vierten Quartal 2011. Ein Serviceteam von Aixtron Europa wird die Auslieferung im zweiten Halbjahr 2012 in Jenoptiks neuestem Produktionsbetrieb in Berlin-Adlershof vornehmen. „Wir verzeichnen eine steigende Nachfrage – vor allem aus Asien – die wir auf den hohen Grad der Kundenzufriedenheit zurückführen", so ein Unternehmenssprecher der Jenoptik Diode Lab GmbH. „Daher rechnen wir damit, dass unsere Produktionsstätte in Berlin schon bald an ihre Grenzen stoßen wird." Es sei geplant, den Betrieb zu erweitern und die Fertigungskapazitäten mehr als zu verdoppeln. Folglich werde auch mehr MOCVD-Ausrüstung benötigt. Mit der neuen AIX 2600G3 IC will der Hersteller die steigenden Anforderungen abdecken und die Kundenzufriedenheit auf höchstes Niveau bringen.
Weitere Nachrichten
2020.01.28 11:55 V15.5.0-2