Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladimir Majkic / dreamstime.com Leiterplatten | 30 April 2012

Rigid PCB Umsatz fällt im März 2012

Verkaufszahlen bei Rigid PCB - für den nordamerikanischen Markt - fielen im März 2012 um 12,9%, verglichen mit März 2011. Der Auftragseingang fiel um 2,2%, erklärte der Industrie-Verband IPC.

Seit Jahresbeginn fielen die Verkaufszahlen um 6,4%; Auftragseingang stieg um 4,6%. Im Vergleich zum Vormonat sind die Zahlen wie folgt: Lieferungen stiegen um 10,6%, der Auftragseingang stieg um 9,1%. Das Book-to-Bill-Ratio für die nordamerikanische Leiterplatten-Industrie (Rigid PCB) lag im März 2012 bei 1,05. Lieferzahlen für Flexible PCB fielen im März 2012 um 7,2%; der Auftragseingang stieg um 34,5% (verglichen mit März 2011). Seit Jahresbeginn fielen die Lieferzahlen um 7,2%, der Auftragseingang fiel um 1,5%. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Lieferzahlen um 17,0%, der Auftragseingang stieg um 5,3%. Das Book-to-Bill-Ratio für die nordamerikanische Leiterplatten-Industrie (Flexible PCB) lag im März bei 1,18. Wenn beide Statistiken zusammengefasst werden, dann ergibt sich folgendes Bild: Lieferungen fielen im März um 12,2%, Auftragseingänge stiegen um 0,2% (verglichen mit März 2011). YTD (angelaufenes Jahr) ergeben sich folgende Zahlen: Lieferungen fielen um 6,5%, der Auftragseingang stieg um 4,1%. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Lieferzahlen um 11,0%; der Auftragseingang stieg um 8,8%. Das Book-to-Bill-Ratio für März 2012 betrug 1,06. All images © IPC.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1