Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Aspocomp Leiterplatten | 30 April 2012

Aspocomp: '2012 begann recht gut'

Aspocomps CEO Sami Holopainen sieht das Unternehmen auf einem guten Weg.

Kennzahlen 1-3/2012 in Kürze - Umsatz: 6,4 Mio. EUR (1-3/2011 EUR 4,9 Mio.) - EBITDA: 0,8 Mio. EUR (0,8) - EBIT: 0,4 Mio. EUR (0,4) CEO Sami Holopainen kommentiert: "Das Jahr 2012 hat für Aspocomp, trotz eines instabilen Marktes, gut begonnen. Der Nettoumsatz stieg - nach der Übernahme der Teuva-Fabrik - auf 6,4 Mio. EUR. Der Betriebsgewinn belief sich auf EUR 0,4 Millionen. Obwohl die kurzfristigen Marktaussichten trübe bleiben, wird sich die saisonale Nachfrage im Bereich Quick-Turn voraussichtlich steigen. Unser Ausblick für das Gesamtjahr bleibt unverändert: Wir erwarten einen deutlich ansteigenden Umsatz und ein operatives Ergebnis auf guten Niveau." Ausblick Das Unternehmen schätzt, dass der Umsatz - aufgrund der Akquisition des Teuva Geschäftes - in 2012 beträchtlich steigen wird. "In Bezug auf die Branche wird das operative Ergebnis voraussichtlich auf einem guten Niveau liegen. Es wird jedoch deutlich unter dem von 2011 bleiben", heisst es in einer Stellungnahme.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1