Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 April 2012

Wacker: Offizieller Start in Nünchritz

Wacker nimmt Produktionsanlagen für Polysilicium in Nünchritz offiziell in Betrieb.

Die Wacker Chemie AG hat am Standort Nünchritz ihre Anlagen zur Herstellung von polykristallinem Reinstsilicium offiziell in Betrieb genommen. Insgesamt hat Wacker rund 900 Mio. € in die neuen Anlagen investiert und schafft dadurch mehr als 500 neue Arbeitsplätze. Nach dem Beginn der Produktion im Herbst vergangenen Jahres ist der Hochlauf der Anlagen inzwischen weitgehend abgeschlossen. Die volle Nennkapazität von rund 15.000 Tonnen pro Jahr wird voraussichtlich bereits in den nächsten Wochen zur Verfügung stehen. Insgesamt steigert Wacker seine Gesamtkapazität für Polysilicium bis Ende 2012 auf rund 52.000 Jahrestonnen. Mit dem gegenwärtig im Aufbau befindlichen Polysiliciumstandort in Charleston (Tennessee, USA) erhöht sich die Kapazität bis 2014 nochmals auf dann rund 70.000 Jahrestonnen. “Der Kapazitätsausbau ist eine wesentliche Voraussetzung, um die Nachfrage unserer Kunden nach qualitativ erstklassigem Polysilicium für Solarzellen mit hohem Wirkungsgrad auch in den kommenden Jahren bedienen zu können“, sagte Rudolf Staudigl, Vorstandsvorsitzender der Wacker Chemie AG, in seiner Festrede. „Das gesamte Polysilicium von Wacker steht bis Ende 2015 nahezu vollständig unter Vertrag einschließlich der Mengen aus der Produktion in Nünchritz.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1