Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 April 2012

Mitsubishi erweitert Vertriebsaktivitäten

Mitsubishi Electric Europe Semiconductor erweitert Vertriebsaktivitäten für industrielle TFT-LCD-Module.

Die Mitsubishi Electric Europe B.V. Semiconductor Group hat eine wichtige Initiative zur Erweiterung ihrer Vertriebsaktivitäten für industrielle TFT-LCD-Module in Europa angekündigt. Auslöser für diese Ankündigung ist die Übernahme der Optrex Corporation, einer der Mitsubishi Electric Vertriebskanäle für industrielle TFT-Displays, durch die Kyocera Corporation. Mit sofortiger Wirkung ersetzt Mitsubishi Electric die Optrex Vertriebsstruktur in Europa durch das Vertriebs- und Kundenservicenetz von Mitsubishi Electric Europe. "Mitsubishi Electric hat eine langjährige Erfahrung, was den Verkauf von TFT-LCD-Produkten auf internationalen Industriemärkten angeht, und verfügt über ein starkes, bestens etabliertes Vertriebs- und Distributionsnetz, um die Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen", erklärt Masaki Kakizaki, Deputy Manager TFT-Marketing bei Mitsubishi Electric Europe. Mitsubishi Electric Europe mit Sitz in Ratingen in der Nähe von Düsseldorf vertreibt seit 2008 TFT-LCD-Module. Das Unternehmen unterhält Vertriebsbüros in vielen größeren Städten wie Paris, London, Mailand und Moskau. Die Muttergesellschaft von Mitsubishi Electric Europe, Mitsubishi Electric Corporation, beliefert Optrex gemäß den Vertragskonditionen seit April 2002 mit industriellen TFT-Displays. Mit der Übernahme von Optrex durch Kyocera beenden die Vertragsparteien die bestehende Liefervereinbarung zum 30. September 2012. Ikuo Ogo, Deputy General Manager TFT-LCD Marketing bei Mitsubishi Electric, erläutert: “Die oberste Priorität besteht darin, unsere Kunden auch weiterhin ohne Ausfälle mit TFT-Displays zu beliefern und hierbei gleichzeitig den gewohnt anspruchsvollen professionellen technischen Support zu leisten.”
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1