Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 28 März 2012

Optimismus im PCB-Markt im Dezember 2011

Das Gesamtjahr 2011 schloss für die Leiterplattenhersteller mit einem Umsatzzuwachs von knapp vier Prozent über dem Vorjahr ab, berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems.

Der Dezember-Umsatz war schwach, im Vergleich zum Vorjahresmonat war das erreichte Resultat um fast ein Viertel niedriger. Durch die Verunsicherung über die weitere wirtschaftliche Entwicklung verlängerten einige Abnehmer ihre Betriebsruhe zum Jahreswechsel. Dies und die zum Jahresende üblichen Bestandreduzierungen führten zu diesem überdurchschnittlichen Rückgang. Der Auftragseingang im Dezember lag sieben Prozent unter dem im Vorjahresmonat, kumuliert lag er 17 Prozent unter dem Gesamtjahr 2010. Der Auftragseingang pro Arbeitstag entsprach dem langjährigen Durchschnitt. © ZVEI / Zoom-Function In den letzten beiden Monaten des Jahres machte sich, wie bereits berichtet, ein kurzfristiger Zuwachs an Bestellungen bemerkbar, Ursache waren Rückverlagerungen von Aufträgen wegen der Überschwemmungen in Thailand. Es wird erwartet, dass dies noch einige Wochen anhält, dann aber wieder abnimmt. Auch kleinere Unternehmen und Musterhersteller verzeichneten gute Auftragsvolumen, was auf eine Verbesserung der allgemeinen Lage im 1. Quartal 2012 hoffen lässt. Durch die zusätzlich erteilten Aufträge erreichte das Book-to-Bill-Ratio wieder einen überdurchschnittlichen Wert von 1,23. Die Mitarbeiterzahl reduzierte sich im Dezember um knapp zwei Prozent zum Vorjahresmonat, da befristete Verträge ausliefen. Insgesamt schloss das Jahr aber mit einem um fast fünf Prozent höheren Mitarbeiterstand ab.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.18 05:19 V13.0.9-1