Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Plexus Elektronikproduktion | 27 März 2012

Plexus will Präsenz in Deutschland weiter ausbauen

Ein Jahr nach Eröffnung des Darmstätder Design Centers zieht der EMS-Dienstleister Plexus eine positive Bilanz.

Die Plexus Corp. feiert das einjährige Bestehen seiner neuen Niederlassung in Darmstadt. Das Unternehmen ist erfolgreich in den deutschen Markt eingetreten und hat seine Unternehmensziele für das erste Jahr erreicht. Diese Ausgangsposition möchte Plexus nutzen, um sein Engagement in Deutschland und der EMEA-Region weiter auszubauen. Deutsche Niederlassung mit positiver Bilanz Das Herz der neuen Niederlassung mit einer Fläche von ca. 1500 qm bildet das Design Center. Hier werden v.a. Leistungen rund um das Design und die Entwicklung von Elektronikprodukten angeboten. „Zu den größten Herausforderungen des ersten Jahres gehörte die Suche nach talentierten Ingenieuren sowie der Ausbau unseres Kundenstamms“, blickt Steve Frisch, Regional President EMEA, zurück. „Beides ist uns gelungen. Wir konnten hochqualifizierte Fachkräfte für unser Team in Darmstadt gewinnen und freuen uns nun auf die vor uns liegenden Aufgaben. Dabei steht ganz klar das Wachstum in der EMEA-Region im Vordergrund.“ Mehr als 350 hochqualifizierte Entwicklungsingenieure arbeiten weltweit in sechs Design-Zentren. Diese übernehmen Entwicklungsdienstleistungen für Elektronik-OEMs (Original Equipment Manufacturers) aus aller Welt.   Plexus setzt in der Darmstädter Niederlassung auf eine enge Kooperation mit regionalen Partnern aus Wissenschaft und Forschung. Im kommenden Jahr möchte Plexus bspw. die Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Darmstadt weiter vertiefen. Markteintritt gelungen Seit der Eröffnung der Niederlassung in Darmstadt kann sich Plexus in Deutschland noch intensiver auf die Kernsektoren Industrie und Handel sowie Medizintechnik konzentrieren. Hierzu erläutert Frisch: „Deutschland spielt in unserer globalen Strategie eine zentrale Rolle, denn hier befindet sich der größte Markt für Elektronikprodukte in Europa. Mit der Ansiedlung in Darmstadt haben wir unsere Marktposition weiter ausgebaut und stärken unsere integrierten Ansätze für die Realisierung von elektronischen Produkten in der EMEA-Region nachhaltig. Zudem arbeiten wir intensiv am weiteren Ausbau unserer Kundenbasis in der DACH-Region. Durch die räumliche Nähe können wir jetzt noch individueller auf regionale und kulturelle Unterschiede reagieren, aus meiner Sicht ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen mit einer globalen Strategie.“ Plexus wird in den Standort Darmstadt weiter investieren Robert Frodl, Site Director bei der Darmstädter Niederlassung von Plexus, erklärt: „Wir werden unser Serviceangebot und sowie unsere Leistungsfähigkeit kontinuierlich ausbauen. Daher sind wir ständig auf der Suche nach hochqualifizierten Fachkräften. Mit umfangreichem Know-how und den lokalen Ressourcen in Darmstadt wollen unsere führende Position im Bereich der kleinen und mittleren Losgrößen von hoch komplexen Produkten weiter festigen.” Langfristig gesehen erwartet Plexus in Deutschland und Europa eine steigende Nachfrage. Hierzu ergänzt Frisch: „Immer mehr Unternehmen erkennen EMS-Dienstleistungen als wichtigen Wachstumsfaktor an. In Zukunft werden sich vor allem die Anbieter durchsetzen, denen es gelingt, gemeinsam mit Ihren Kunden zu wachsen. Plexus verfolgt hier eine langfristig orientierte Strategie und das zurückliegende Jahr hat gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind“.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1