Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 März 2012

LPKF erweitert Shenzhen-Niederlassung

Mehr Raum, weitere Aufgaben, zusätzliche Mitarbeiter. Die LPKF ist in China auf Expansion eingestellt.

Mit der Erweiterung des Shenzhen-Office stärkt die LPKF Laser & Electronics AG ihr Engagement in China, um der steigenden Nachfrage nach innovativer Lasertechnologie gerecht zu werden. In den neuen Räumen ist jetzt auch genügend Platz für Demosysteme und weitere Mitarbeiter. Der neue Standort liegt in einem modernen Büropark verkehrsgünstig zum Flughafen und den Produktionszentren. Die Shenzhen-Niederlassung ist eine von sieben in China und Hongkong. Sie optimiert Service und Support insbesondere für bereits in Shenzhen installierte Systeme. Die Erweiterung ist gleichzeitig eine Reaktion auf die deutlich steigende Nachfrage nach UV- und LDS-Lasersystemen in Südchina, heisst es in einer Pressemitteilung. Volker Kühnle, Geschäftsführer von LPKF CN, begrüßt die Erweiterung: „LPKF ist seit mittlerweile zwölf Jahren in Asien und insbesondere in China mit Niederlassungen vertreten. Unser Standort in Shenzhen beweist die zunehmende Bedeutung der Mikromaterialbearbeitung mit dem Laser – und auf diesem Gebiet ist LPKF weltweit führend“. Mit den chinesischen Niederlassungen ist LPKF jeweils in der Nähe der führenden Produktionszentren – und wird seine Aktivitäten auch zukünftig weiter ausbauen.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2