Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© chavdar dobrev / dreamstime.com Elektronikproduktion | 22 MĂ€rz 2012

Vibrierendes Tattoo: 'Mutter ruft an. Schon wieder!'

Wir möchten darauf hinweisen, das der 1. April noch etwas hin ist. Der folgende Artikel ist daher kein Witz. Diese Patentanmeldung gibt es wirklich.
Der Apparat / Tattoo wĂŒrde eine wahrnehmbare Vibration auslösen, wenn jemand versucht Sie ĂŒber Telefon zu erreichen. GemĂ€ĂŸ einem Patentantrag - welcher beim United States Patent and Trademark Office eingereicht wurde - kommuniziert das Handy mit der TĂ€towierung ĂŒber magnetische Wellen: Das Telefon emittiert magnetische Wellen und das Tattoo fungiert als EmpfĂ€nger. Man könnte sogar den verschiedenen Personen unterschiedliche Schwingungen / Vibrationen zuweisen. Damit hat man grundsĂ€tzlich die Möglichkeit den x-te Anruf von Mama zu ignorieren. Das Konzept birgt jedoch auch einige Probleme. Was passiert, wenn Telefon und Tattoo nicht richtig synchronisiert sind? Wird Ihre Mutter nun die Tattoos aller Kollegen im BĂŒro auslösen? Und das bei jedem Anruf? Und wer hat das Patent angemeldet? Nokia. Nokia schlĂ€gt - fĂŒr das Tattoo die Verwendung von ferromagnetischer Tinte vor. Vor dem Gebrauch wird die Tinte stark erhitzt, um vorĂŒbergehend entmagnetisiert zu werden. Nachdem die TĂ€towierung abgeheilt ist, kann der Benutzer das Tattoo mit einem externen Magneten wieder magnetisieren. Statt in der Mittagspause Angry Birds oder Wordfeud zu spielen, werden wir nun Mitmenschen sehen, die sich die Unterarme (und hoffentlich nur die) mit Magneten reiben. © Nokia Nun ist ein Großteil der Bevölkerung von einer TĂ€towierung nicht ganz so angetan, wie die Verfasser dieser Patentanmeldung. Werden sie nun all den Spaß und Unfug verpassen, welcher hinter Ecke zu lauern scheint? Nein. Nokia prĂ€sentiert auch hier eine Lösung. Im Patentantrag schlagen die Nokia-Ingenieure einen magnetischen EmpfĂ€nger vor, welcher wie ein Aufkleber auf der Haut getragen werden kann. Fast so gut wie ein vibrierendes Tattoo. Aber eben nur fast.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.21 14:28 V12.2.5-1