Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 März 2012

Leoni entwickelt für Medigus

Das Healthcare-Geschäftsfeld der Leoni AG entwickelte für den kleinsten Bildsensor der Welt eine Endoskopie-Rundleitung mit gerade 0,52 mm Außendurchmesser.

Die von der Leoni Business Unit Healthcare 2011 für das Israelische Unternehmen Medigus entwickelte Endoskopie-Leitung gewährleistet die störfreie und sichere Datenübertragung von einem 0,66×0,66 mm großen CMOS-Sensor zum Bildempfänger. Endoskopische Untersuchungen mit exzellenter Bildauflösung vereinfachen eine sichere Diagnose. Bei Patienten gelten diese Eingriffe jedoch als wenig komfortabel. Große Instrumente und Komponenten können während der Untersuchungen an Organwände stoßen und Schmerzen oder Unbehagen beim Patienten verursachen. Der Wunsch nach immer kleineren Endoskopen bei immer besserer Bildqualität ist die logische Folge. Und der Trend zur Miniaturisierung – insbesondere von Videoskopen – bietet weitere Vorteile: Durch extrem kleine Durchmesser werden neue Einsatzgebiete für Endoskope geschaffen. So können Untersuchungen bestimmter Hirnregionen ermöglicht und angioskopische Eingriffe vereinfacht werden. Auch Untersuchungen ohne Betäubung werden mit zunehmender Miniaturisierung in immer mehr endoskopischen Bereichen möglich.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-1