Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 08 März 2012

Neue Maschinen für die Leiterplattenfertigung

Die straschu Leiterplatten GmbH erweitert ihre Fertigung um einen Fingertester von atg Luther & Maelzer zur elektrischen Prüfung und um zwei Bohr-/Fräsmaschinen der Firma Schmoll.

Das Unternehmen reagiert mit diesen Investitionen auf die gestiegenen Anforde­rungen an Präzision und Geschwindigkeit bei der Leiterplattenfertigung. Der Fingertester A5A ist mit einem 4-Kopf-Kamerasystem für optisches Scannen ausge­rüstet. Die elektrische Prüfung erfolgt mittels acht Softtouch-Nadeln, die gleichzeitig über die maximal 610x460 mm große Leiterplatte bewegen. Mit diesen Nadeln sind Beschä­digungen oder Abdrücke auf den Prüflingen so gut wie ausgeschlossen. Zwei unterschied­liche Testarten bis max. 250 bzw. 500 V stellen die Praxistauglichkeit und Qualität der Schal­tungen sicher. Die beiden Bohr- und Fräsmaschinen mit jeweils max. 2.600 Werkzeugen werden vorrangig zum Fräsen und für nicht durchkontaktierte Bohrungen bei der Leiterplattenproduktion einge­setzt. Mit Hilfe einer CCD-Ka­mera (Charge-coupled Device) und Lineartechnik in allen drei Achsen wird das Leiterbild optisch kontrolliert und die Position der Leiterplatte sofort korrigiert. Die Fertigungsdaten mit Angaben für das Einrichten der Bohr-Fräs­maschinen werden von der CAM-A­bteilung (Computer Aided Manufacturing) direkt über­geben. Fehler sind hierbei nahezu ausgeschlossen. Weitere Vorteile liegen in den reduzierten Standzeiten, da die Maschinen während des Pro­duktionsprozesses beladen werden können und in dem mannlosen Betrieb, der es ermöglicht, größere Serien über Nacht zu produzieren. Bei einer optimalen Auslastung werden je Bohr-/Fräsmaschine pro Tag 350 Fertigungszuschnitte in der Größe von 383x530 mm verarbeitet. „Mit diesen Investitionen“ meint Olaf Pannenborg, Vertriebsleiter der straschu Elektronik­gruppe „kommen wir den Ansprüchen unserer Kunden an steigende Qualität und kurze Liefer­zeiten nach.“ Zur straschu Elektronikgruppe gehören die straschu Industrie-Elektronik GmbH, die straschu Leiterplatten GmbH und die Rostock Leiterplatten GmbH + Co. KG. Ins­gesamt hat die straschu Gruppe acht aktive Gesellschaften. An sieben Standorten beraten und beliefern ca. 350 Mitarbeiter/innen die Industrie, entwickeln und fertigen Leiterplatten und elektronische Baugruppen sowie SMD-Schablonen. Die straschu Gruppe erzielt einen Jahresumsatz von ca. 60 Mio. Euro.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2