Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 22 Februar 2012

Distributoren setzen verstärkt auf den FBDi Verband

Der FBDi e.V. Fachverband Bauelemente Distribution freut sich ĂŒber zwei neue Mitglieder zum Jahresanfang 2012.
Die 1964 gegrĂŒndete Mouser Electronics Von der Mitgliedschaft im FBDi verspricht sich John Fancher, Supplier Marketing & Business Development EMEA, verstĂ€rktes Gehör und Informationsaustausch als auch UnterstĂŒtzung bei branchenspezifischen Problemstellungen des GeschĂ€ftsalltags: „Im Europa-GeschĂ€ft ist es wichtig, den Überblick ĂŒber die gesetzlichen Vorschriften zu bewahren. Hier bietet uns der FBDi wertvolle UnterstĂŒtzung bei Fragenstellungen fĂŒr tĂ€gliche und strategische Aufgaben.“ Die 1997 gegrĂŒndeten SHC GmbH in Karben „Als Spezialdistributor sehen wir uns mit branchenspezifischen Themen und strategischen Herausforderungen insbesondere bei Umwelt, Haftung und QualitĂ€tsmanagement konfrontiert“, skizziert Manfred Henß, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Unternehmens. „Die Mitgliedschaft im FBDi öffnet uns den Zugang zu Fachwissen in diesen Bereichen und einen verstĂ€rkten Informationsaustausch ĂŒber Herausforderungen speziell in der Elektronik-Wertschöpfungskette.“ Seit seiner GrĂŒndung in 2004 hat sich der FBDi als Institution in der deutschen Elektroniklandschaft etabliert - als Diskussionsforum fĂŒr Trends und Probleme, fĂŒr die Lösungen im Sinne der Kunden gefunden werden mĂŒssen (u.a. Umwelt, Traceability) und fĂŒr distributionsinterne Fragen (z.B. Mitarbeiterausbildung) sowie als Vertretung der Mitglieder gegenĂŒber offiziellen Stellen. Die Mischung aus großen Broadlinern mit Nischen- und Spezialdistributoren von unterschiedlicher GrĂ¶ĂŸe und Ausrichtung im FBDi schafft eine ĂŒbergreifendere Betrachtungsweise in der Problemdiskussion. Mit seinen Handlungshilfen zur Handhabung von EU-Umweltregularien – z.B. ‚FBDi-Umwelt- und KompatibilitĂ€ts-Kompass‘ - nimmt der Verband eine richtungsweisende Position ein.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2