Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 03 Februar 2012

SmartRep expandiert weiter

Neue Mitarbeiter im Bereich Applikation und Administration bei SmartRep.
Die SmartRep GmbH ist auch im Jahr 2012 mit gleich 3 neuen Mitarbeitern fĂŒr die Applikation und Administration weiter auf Expansionskurs. Herr Christian Keß verstĂ€rkt in der Applikation und der technischen Kundenbetreuung den Produktbereich KohYoung. Andreas Keller (GeschĂ€ftsfĂŒhrer von SmartRep): „Im Bereich KohYoung sind wir weiter auf Erfolgskurs. Mit derzeit ĂŒber 2.800 installierten 3D SPI Inlinesystemen hat KohYoung weiter seine MarktfĂŒhrerschaft ausgebaut. Die immer steigenden technischen Anforderungen des Marktes und die wachsende Anzahl der Maschinenbasis in unserer Vertriebsregion D-A-CH verlangen ein erweitertes Applikationsteam. Um unseren Kunden auch zukĂŒnftig den bestmöglichen Support und eine hervorragende Betreuung bieten zu können, investieren wir in weiteres Personal. Herr Keß bringt bereits viel Erfahrung im Bereich der optischen Inspektionssysteme mit und kann so sein Know-How bestens einbringen.“ Desweiteren wird Herr Peter König in die Applikation fĂŒr die Röntgensysteme einsteigen. Rudolf Niebling (GeschĂ€ftsfĂŒhrer von SmartRep): „Gerade mit zunehmender Packungsdichte und bei neuen Bauteilen nimmt die Anzahl der nicht sichtbaren Lötstellen auf den Leiterplatten immer mehr zu. Hier ist ganz stark das Thema Röntgen gefragt. Nur mit dieser Technik lĂ€sst sich ein eindeutiger Nachweis ĂŒber die LötstellenqualitĂ€t erbringen. Interessant ist dabei auch das Thema Lunker bei Power-Bauteilen. Mit Dage und Yestech haben wir nun Systeme von fĂŒhrenden Röntgenspezialisten im Portfolio. Sowohl im offline als auch im inline Röntgenbereich sehen wir in der Zukunft großes Wachstumspotential und wollen hier unseren Kunden neben einer ausgereiften Systemtechnik selbstverstĂ€ndlich auch den Service und das Applikations-Know-how zur VerfĂŒgung stellen. Herr König bringt aus seiner vorherigen TĂ€tigkeit als QualitĂ€tsleiter viel Fachwissen und Erfahrung mit und hat so die beste Voraussetzung fĂŒr die technische Betreuung unserer Röntgensysteme.“ VergrĂ¶ĂŸert sich ein Unternehmen und möchte es weiter erfolgreich sein, so mĂŒssen alle Abteilungen und Fachbereiche gleichmĂ€ĂŸig wachsen. Aus diesem Grunde hat sich die SmartRep GmbH auch fĂŒr den Vertriebsinnendienst und die Administration mit Frau Simone Martschat weitere VerstĂ€rkung geholt. Frau Martschat wird sich vom neuen SmartRep Standort in GĂŒnzburg aus um die Administration und Organisation kĂŒmmern.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2