Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 17 November 2011

Zwanzig Jahre abatec

Vom Zwei-Mann-Betrieb zum internationalen Betrieb für technische Innovationen und das in nur zwei Jahrzehnten – wer das erreicht hat, hat allen Grund zum Feiern.
Deshalb wurde bei abatec das 20-jährige Jubiläum mit einer prominent besuchten Gala begangen, bei der die neue Positionierung und die strategische Ausrichtung für den Weg in die Zukunft präsentiert wurden.

Bundesministerin Dr. Maria Fekter und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer zählten zu den hochrangigen Gästen, die es sich am 11.11. nicht nehmen ließen, dem oberösterreichischen Unternehmen zum runden Geburtstag zu gratulieren.

„abatec hat sich vom Herstellerunternehmen zu einem Industrie- und Managementkonzern entwickelt“, weiß Vorstandsvorsitzender DI Friedrich Niederndorfer, MBA. Getragen und verwurzelt durch die einzigartige Kompetenz für elektronische und technologische Lösungen agiert abatec in seinem Kernbusiness und durch 100% Tochter-Unternehmen als Partner und Komplettanbieter auf den jeweiligen Märkten.

Die Stellung als oberösterreichischer Leitbetrieb betonte auch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer bei der Jubiläumsfeier: „Ich danke DI Fritz Niederndorfer und Bernhard Parzer für den großen unternehmerischen Einsatz, für die Schaffung von 210 Arbeitsplätzen und dafür, dass abatec für junge Menschen ein Top-Ausbildungsbetrieb ist. Die starke Innovationskraft von abatec ist Vorbild und Aushängeschild für unser Bundesland Oberösterreich!“

Treibende Kraft ist bei abatec die Begeisterung für Innovationen. Die hausinternen Möglichkeiten in der Entwicklung und der Produktion stellt die Gruppe aber nicht nur ihren Partnern zur Verfügung. Vielmehr werden diese genutzt, um Ideen aufzugreifen, neu zu kombinieren und mit eigenem Engagement umzusetzen. Aus dieser Leidenschaft ist die Zusammenstellung der Tochterunternehmen entstanden, die in ihrer Vielfalt ein Beleg dafür sind, dass innovatives Denken in allen Branchen Erfolgsgarant ist. In allen Bereichen folgen wir dem Leitsatz: Wer neue Wege vorschlägt, sollte selbst vorausgehen.

Für die kommenden Jahre setzt abatec auf die Erweiterung der bestehenden Geschäftsfelder und das Vordringen in neue Produktbereiche. Auch in Nischenmärkten will man zukünftig erfolgreich sein. „Unser Weg führt uns von einer reinen Technikorientierung hin zu einer Marktorientierung“, erklärt Niederndorfer. „Das ermöglicht uns ein noch zielgerichteteres Wirtschaften. Wir möchten die Eigenprodukt-Geschäftsbereiche stärken, in internationale Märkte vordringen und oberösterreichische Produkte auf der ganzen Welt einsetzen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2