Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 27 Oktober 2011

Meiko muss Anlage in China schliessen

Das japanische Leiterplatten-Hersteller Meiko Electronic muss die Produktion in seiner Wuhan-Fabrik (Fabrik) vorerst einstellen. Gründe sind negative Ergebnisse in einer Umweltstudie.

Meiko will seine Produktion wieder aufnehmen, sobald ein Verbesserungsprojekt – um die Produktionsanlagen umweltfreundlicher zu machen – abgeschlossen ist. Genauere Details wurden von Meiko nicht bekanntgegeben, berichtet DigiTimes. Es soll sich jedoch um Vorwürfe handeln, die derzeit in der Apple-Lieferkette in China angeprangert werden. Meiko unterhält Produktionsanlagen in Guangzhou und Wuhan. Diese – und die von Catcher Technology – wurden in einer 'Pollution-Map' im April – als Umweltsünder ausgewiesen.
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1